Claude Schelling + Partner Architekten AG

Haldenweghaus, Bülach

Die Parzelle ist gut gelegen nahe dem Zentrum von Bülach, einem Städtchen mit regionalen Zentrums­funktionen im weiteren Einzugsbereich von Zürich.

Das Mehrfamilienhaus mit 9 grosszügigen Wohnungen liegt an einem flachen Hang. Es ersetzt ein altes Wohnhaus mit sechs viel zu kleinräumigen, schlecht isolierten Wohnungen aus den fünfziger Jahren und schafft eine wesentliche bauliche Verdichtung der Parzelle.

Untergeschoss und Sockelgeschoss erscheinen als Sockel in Sichtbeton. Die Wohnungen im Sockel­geschoss sind innen mit 18 bis 24 cm Isoliert. In den oberen Geschossen. bilden die Decken, die Treppen­hauswände und die Nasszellenkerne (Bäder und Duschräume) zusammen mit den Stützen an den Deckenrändern die statische Grundstruktur.

Deshalb haben die Aussenwände keine statische Funktion. Sie sind aufgebaut als Leichtbau­elemente und sind stark isoliert (24 cm). Die äussere Schicht besteht aus einer pulverbeschichteten, weissen Alucobond-Stülpschalung als Wetterschutz.

Das Haus ist nach dem Minergie- Standard erstellt. D. h. wir erreichen trotz minimalem Energie­verbrauch einen höchstmöglichen Behaglichkeits- und Wohnkomfort.

Alle nicht begehbaren Dächer sind extensiv begrünt. Es besteht die Möglichkeit für den Einbau von Kollektorflächen für die Gewinnung von Sonnenenergie (Sonnenkollektoren und Fotovoltaikzellen). Alle Zu- und Ableitungen sind für diesen Zweck bereits vorgesehen.